Ich Habe Den Neuen Mitarbeiter Von Kingston Jamaica Starbucks Gefickt

0 Aufrufe
0%


Die Tötungen des Vernichters erregten die Aufmerksamkeit anderer Teilnehmer. Ein korrupter Polizist namens Walker suchte nach dem begehrten Goldnugget, als er an einem nahe gelegenen Postamt vorbeikam, als er den enthusiastischen Kommentar des Ansagers zu Jans gequälten Schreien hörte. Er vermutete, dass der Zerstörer in der Nähe war. Er hatte sich auf diese Situation vorbereitet, indem er aus Materialien, die in verlassenen Lagern gefunden wurden, eine primitive Splitterbombe baute.
Tanner suchte die Umgebung um sich herum ab und versuchte, die Quelle der gelegentlichen Geräusche zu lokalisieren. Eigentlich waren es zwei. Eine unabhängige Untergrundreporterin namens Jenna versuchte zu fliehen, weil sie Walker zu nahe heranschleichen sah. Seine Aktion lenkte den ehemaligen Polizisten jedoch ab, als er den Sprengstoff auf Tanner werfen wollte.
Der Annihilator rannte und rollte, um der Explosion auszuweichen. Der Rauch verdeckte sowohl ihn als auch Jenna vor Walkers Sicht, sodass er hastig entkommen und Tanner einen Gegenangriff durchführen konnte.
Er schlug dem Ex-Cop auf die Nase, bevor er sich auf den Bauch kniete.
Der verkrüppelte Mann blutete aus der Nase und spuckte auch Blut. Er war sich sicher, dass er sterben würde, und das aufgeregte Publikum wusste es.
Keine Abzeichen mehr, um dich zu beschützen, huh, dreckiger Bulle? Tanner verspottete den Mann, bevor er ihn mit dem Knie in die Leiste schlug.
Der korrupte Polizist wand sich und rollte von einem Leistenschuss, bevor er auf dem mächtigen Nagel landete und eine Reihe brutaler Schläge ausführte, die dazu führten, dass überall Blut spritzte. Mit jedem Schlag stöhnte die Brut lauter, als die physische Zerstörung ihn aufweckte.
Einige Zeit nach dem achten Schlag hatte er die Schnauze voll und schlang seinen rechten Arm um Walkers Kopf und zog am Hals des geschlagenen Mannes. Da er der letzte eines anderen Kandidaten war, ließ ihn ein lautes Knacken fast sexuell handeln.
Die Reaktion des Publikums auf die erotisierte Tötung des Gestüts war schiere Begeisterung, wobei die Frauen die prominentere Stimme hatten. Danach schienen die Dinge ruhig zu sein, bis die dröhnenden Geräusche von Metall durch die Luft zirkulierten.
Jemand kletterte die Feuertreppen auf der Spitze eines Gebäudes hinauf. Es war Harold – ein schwacher, kranker Mann ohne ernsthafte Schuldgefühle in seinem Namen. Abgesehen davon, dass er gegen sein Pech und die dystopische Welt, in der er lebt, protestiert.
Tanner ging problemlos hinter Harold her. Dies war der einzige Konkurrent, der nicht wegen eines Verbrechens verurteilt worden war. Aber die Regeln waren die Regeln. Außerdem hatte der junge Züchter zu diesem Zeitpunkt seines Lebens keine Bedenken, zu töten.
Harold schien den Annihilator nicht zu bemerken, da er fast ausrutschte, aber so hoch aufstieg. Der Mann in den Vierzigern sah blass und gelbsüchtig aus. Als er oben auf dem Balkon ankam, schaute er nach unten, offensichtlich bereit zu springen.
Es ist ein schneller Weg, Harold. Ich hätte dich auch erledigen können, ohne dich unten an den Stahlstangen festzunageln. Tanner schlug dem armen Mann vor.
Ich … habe nie die Hilfe bekommen, die ich brauchte … um zu leben. Es ist wirklich erbärmlich, wenn ich nicht einmal alleine sterben kann. sagte der Mann, aber er ist noch nicht gesprungen.
Tanner sah, dass der Mann krank war und bot die einzig mögliche Hilfe an. Nun, ich kann dich ohne Schmerzen töten.
Ich weiß nicht, was Sie tun, um Menschen zu töten, also … Sie haben die Wahl. Wenigstens sind Sie freundlicher als die Krankenkassen …, sagt der Mann und blickt traurig auf das Gesundheitsbild und Stärke. Er kann niemals er selbst sein.
Tanner spürte die Not des Mannes in ihrer Brust widerhallen und beschloss: Setz dich hin und lutsche meinen Schwanz. Ich werde dir das Genick brechen, wenn ich komme. Er setzte sich hin und jagte seinen hartnäckigen Hahn.
Nachdem Harold von dem für ihn erwählten Schicksal schockiert zu sein schien, beruhigte er sich und setzte sich auf einen Klappstuhl, um den Schwanz des Annihilators mit dem Mund zu lecken. Ein Büchlein fiel aus seiner Hose. Es war: Leitlinie zur Behandlung von Leberkrebs.
Verdammt…ich mache das besser schnell.?, reagierte Tanner, als er den Titel des Büchleins sah.
Sie packte den Kopf des Mannes und schob ihren Schwanz sanft in die Kehle des Mannes und hielt ihn dort für ein paar Sekunden, bevor sie sich zurückzog. Dann tat er es noch einmal.
Als Harold sich fragte, warum dieser junge Mann einen Blowjob von jemandem wie ihm haben wollte, lutschte er den Schwanz des Hengstes, entspannte sich mit der Zeit in seinem Griff und schaffte es, tiefer zu graben.
?Oh, verdammt, ja….? Tanner stöhnte, als der Mann sich als ziemlich gut darin erwies, Männern zu dienen. Er hielt ihren Kopf fest, während sie ihn tätschelte und ihre Beine hinter Harolds Nacken kreuzte.
?So viel? Bald bringt dich Papa Tanner auf einmal an einen schönen und sauberen Ort…?
Harold stöhnte und zuckte dann mit den Schultern, als ihm klar wurde, dass es zu spät war, seiner Lebensgeschichte ein gutes Ende zu geben. Der Gastgeber schien von der ganzen Veranstaltung ziemlich überrascht zu sein. Die Show sollte die Menschen von der brutalen Realität einer Diktatur ablenken, nicht an schlimme Dinge erinnern.
Trotzdem fühlte es sich gut an, leicht zu schmollen, und der Sterbende stöhnte bald auf, als er sich zu versteifen begann.
Tanner wusste, dass Harold in dem Moment süchtig war, als er sie vor Vergnügen stöhnen hörte. Sie pumpte ständig das Ejakulat des Mannes in ihren Mund und wieder heraus, vielleicht freute sie sich darauf. Er spürte, wie Harold langsam atmete, als er seine Waden anspannte, und fühlte bereits den Griff seines Halses sehr gut.
Das Publikum konnte sehen, wie Harold zuckte, bevor er grunzte. Er trat hart ein, seine Glieder völlig entspannt, während seine Augen blitzten. Viele Männer und Frauen beneideten diesen Mann mittleren Alters, selbst als er begann, seine Beine zu schließen, indem er seinen Nacken drückte.
Tanner hörte, wie Harold in seiner Unterwäsche abspritzte und hinkte, was der Hinweis war, den er brauchte.
Zeit zu gehen, Harold. Sagte Tanner, bevor er sich im stehenden Scherengriff leicht das Genick brach.
Da kam Tanner daher, und das Töten eines Menschen gab ihm nicht nur ein normales gutes Gefühl, er stöhnte. Faktor, aber es fühlte sich auch wie das Richtige für diese Person an.
Harold zuckte ein letztes Mal fürchterlich, bevor er für immer abschaltete. Tanner legte Harold auf den Boden und zog seine Hose wieder an. Es war Zeit, zu den Sträflingen zu gehen.
Viele Zuschauer kamen schwer von dem Genickbruch zurück, der dem kranken Mann zugefügt worden war, und es schien, als wäre die Idee der Produzenten der Show, die Ausstrahlung zu stoppen, einfach zu schlecht, da die Leute daran interessiert waren, diesen unkonventionellen Annihilator zu sehen.
Landon war ein sehr wohlhabender Mann, der etwas im Widerspruch zu denen stand, die den Staat kontrollierten. Obwohl er einen Teil seines Vermögens versteckte, lehnten ihn die meisten Menschen ab und stellten fest, dass seine Finanzverbrechen bisher vertuscht worden waren. Er versuchte verzweifelt, aus dem Jagdgebiet zu fliehen. Jenna, die ihn seltsam ansah, war ein Teenager, der in dieses Schlamassel geriet, weil sie half, eine Untergrundzeitung zu gründen…
Tanner beobachtete sie aus einer versteckten Position und hatte Mitleid mit Jenna, sie wollte nur die Wahrheit berichten. Es ist nicht immer so sehr, dass seine Verbrechen die Zukunft oder die Finanzen von jemandem beeinträchtigen, sagte Landon. Da Tanner nicht das Bedürfnis verspürt, einen verdeckten Angriff zu starten, geht er auf die beiden zu und sagt:
Also, wie würdet ihr beide gerne gehen? Sie haben kein Goldnugget?
Ich habe Geld im Boden versteckt Lass mich leben, genug Geld für Autos, Prostituierte, Whirlpools … du nennst es Aber ich muss am Leben sein, damit das passiert. Als Jenna seufzte, sagte der gemeine Millionär.
Es dreht sich alles um … die Reichen. Sie denken, dass zu viele Menschen Sauerstoff stehlen. Also … werden Todesspiele von denen organisiert, die eines davon niemals überleben werden.
?Ich kenne Sie? Sie sind in der Finanzkriminalität tätig, Landon. Es ist mir egal, was du hast oder wo du stirbst. Der einzige Grund, warum ich dir die Wahl lasse, ist, weil du mich noch nicht angegriffen hast … noch nicht.?
Tanner wandte sich an Jenna. Du bist heiß und du musst wahrscheinlich nicht sterben, aber jetzt muss ich runter und das tue ich, indem ich Menschen mit meinem Körper töte? Tanner schnippte mit den Fingern und krümmte seine Handgelenke und Schultern, um das Klicken und Klicken zu betonen, das jeder hören konnte.
Aber ich kann dich so hart zum Abspritzen bringen, Babe. Du wirst Sex mit mir lieben. Oder ich kann dich schnell töten, ohne Sex zu haben. Deine Entscheidung.?
Wenn ich sterbe, wird niemand wissen, wo meine Bargeldvorräte sind. Also entscheidest du. Geld oder ein anderes Opfer? Landon hatte Angst, aber er tat sein Bestes, um verantwortlich zu erscheinen.
Jenna wusste, dass es keinen Ausweg gab. Also sprach er: Ähm… Vielleicht hast du mir bei einem Blowjob das Genick gebrochen oder etwas Echtes?
?Ich kann das machen. Landon, du gehst nicht weg. Willst du kämpfen und sterben oder willst du, dass Jenna genießt und stirbt? Tanner seufzte angesichts der Arroganz des Mannes. Ein erbärmlicher Versuch eines armen Mannes.
Der reiche Mann Anfang 50 winkte dem Annihilator zu. Du kannst Spaß mit der Schlampe haben. Ich werde hier verschwinden. Jennys Gesicht rötete sich bei dieser Beleidigung. Feigling antwortete sie, aber es erschreckte Landon kein bisschen.
Warte hier, Schatz. Tanner küsste den dummen Gefangenen innig, bevor er ihm nachging. Trotzdem wusste er, wie er diese Jagd schnell beenden konnte.
Als sie nur noch wenige Meter von dem Mann entfernt war, trat sie ihm gegen das Knie und hob ihn, lächelnd über die Schreie des reichen Mannes, an den Beinen und am Hals hoch. Tanner hob ihn über seinen Kopf und stöhnte trotz panischer Proteste, als Landons Rückgrat mit einem lauten Krachen brach und ihn gegen sein gepolstertes rechtes Knie rammte. Nachdem er sich vergewissert hatte, dass Landons Beine locker waren, hob er sie über eine Schulter und drehte sich wieder zu Jenna um. Er war nass davon, diese Muskeln arbeiten zu sehen.
Die gesamte Episode blieb unzensiert, was die Produzenten beunruhigte, aber die meisten Zuschauer wurden nach Jennas Worten nicht gewalttätig. Wichtig ist, dass ihnen der Rückstoß gefallen hat. Die Brünette mochte jedoch diese destruktive Geste und den Kuss, den sie erhielt. Jetzt zog sich der größtenteils nackte Killer für die Brut aus.
Tanner kehrte mit Landon zurück, verkrüppelt und vor Schmerzen grunzend. ?Man ist bereit für den Fluch seines Lebens.?
Der stämmige Teenager legte Landon dann auf den Rücken. Jetzt, Landon, wirst du meinen Schwanz lutschen, und wenn du versuchst, mich zu beißen, werde ich deine letzten Momente auf dieser Erde schmerzhafter machen als diesen reaktionären. Jenna, leg dich hin und lass mich deine süße kleine Fotze anschauen.
Tanner gab die Befehle und schob dann seinen Schwanz über Landons Lippen und schlang seine Beine in einem losen Dreieckswürgen um Landons Hals. Dann zog Tanner Jenna an sich und begann, ihre Fotze zu berühren.
Landon war psychisch am Boden zerstört. Der Griff um den jungen Mann wurde besser, als ohne die Fähigkeit, sich zu bewegen, dem Verrotten überlassen zu werden. Allerdings war der reiche Gefangene unerfahren und musste beim Saugen viel schlucken. Währenddessen schrie Jenna. Der Züchter machte es ihm sehr schwer zu spritzen. Das Publikum liebte diese absolute Doppeldominanz des Züchters. Nachdem er das Jagdgebiet verlassen hatte, traf er viele Fans.
?Oh das? Landon. Stell dir vor. Dieser Schwanz könnte dich bis zum Höhepunkt ficken. Stattdessen musst du daran lutschen, während ich die Blume dieses heißen Mädchens esse? Tanner machte sich wieder an die Arbeit und spielte Jennas Fotze wie eine Geige. Sein Schwanz ging in Landons Kehle ein und aus, sein Mann hämmerte mehr, als Landon ihn lutschte.
Der Ton, den Landon auf die an ihn gerichteten Worte anschlug, schien vor allem zu signalisieren, dass er nicht allzu sehr an Sex interessiert war. Jenna kam zum Höhepunkt, als der Mann versuchte, ihren Atem in ihre Nasenlöcher zu lenken. J-JA Ich ejakuliere So tief … jaaaaa Diese Szene war sehr fesselnd für Frauen, sowohl visuell als auch hörbar, unter den Zuschauern im ganzen Land.
Tanner liebte es, das Stöhnen des Publikums vor den großen Bildschirmen zu hören. Er wollte eine noch größere Show für sie machen. Und um das zu tun, würde er Landon ausschalten.
Tanner beugte seine Hüften und übte zu viel Drehmoment auf Landons Hals aus. Dadurch versagt der Halswirbel mit einem hohen CRACK
Als der reiche Mann zuckte, hatte Jenna einen an ihren Hals geschnallten Orgasmus und genoss das brutale Töten.
Er nahm es aus Landons Mund und schob es in Jennas süße nasse Fotze. Wenn du von mir gekommen bist, um ihn zu töten, möchte ich, dass dein Körper spritzt, während ich dich töte, Baby. Tanner fing an, an Jennas schönen Brüsten zu saugen und pumpte seinen Schwanz in sie hinein.
Er verneigte sich vor dem Hengst, stöhnte laut und schlang seine Arme um ihren Körper. Y-yeah So schön Du triffst meinen G-Punkt~
Tanner hat trotz ihres jungen Alters viel sexuelle Erfahrung gesammelt und hatte keine Probleme, schnell den G-Punkt einer Frau zu finden.
Ja, stöhne für mich, sexy Schlampe Tanner kam heraus und legte ihn auf Hände und Knie. Dann schob er seinen glitschigen Schwanz zurück in die Katze. ?Jetzt ich? Ich werde deine Fotze unterwerfen. Dann breche ich dir mit einer Unterwerfung das Genick. Stopp.?, kicherte er, nachdem er das letzte Wort hinzugefügt hatte.
Jenna schrie nach dem dunkelhaarigen Mann und hatte zum ersten Mal sogar Lust auf Analsex. Y-yeah Du bist so schnell Ich kann nicht aufhören für dich zu ejakulieren, Muskelhengst Dies würde eine unvergessliche Episode der Serie werden …
Tanner hatte Jenna auf ihren Schoß gezogen, ihren linken Arm unter und um ihr Kinn gelegt und es mit ihren Fingern gepackt. Sein rechter Arm kreuzte seinen linken und umfasste seinen Hinterkopf. Er entzog ihr langsam Sauerstoff, während er sich darauf vorbereitete, ihrem Hals zwei entgegengesetzte Kräfte zu geben.
Oh, ja, Jenna? Ich breche dir jetzt das Genick. Tanner sprach, als sie ihren Griff verstärkte, was Jenna dazu veranlasste, sich zu lockern. Tanner biss die Zähne zusammen, als er das sah. Die Vorfreude auf einen weiteren Kill machte ihn wirklich an.
Als sie bereit war, beugte Tanner ihren linken Arm, während ihr rechter Arm ihren Kopf hielt, und konnte ihn schließlich nach hinten drehen, um sich einem nassen CRACK zu stellen Er küsste seine Lippen, als seine Augen über seinen Kopf rollten und zu zucken begannen. In ihrem Mund stöhnend, die Momente seines Vorbeigehens genießend, platzte ihr Schwanz in ihre Muschi und füllte sie mit dickem, cremigem Samen.
Der Mord an der falschen Reporterin war so unglaublich, dass sie nach dem Tod der Moderatorin Jenna in ihrer Hose zur Kamera kam und den Züchter in ihren letzten, zuckenden Momenten küsste. Sein letztes Stöhnen wurde vom Annihilator gedämpft. Der etwas verlegene Gastgeber sagte später: Tanner der Zerstörer hat gesiegt – niemand lebt, meine Damen und Herren
Als Tanner sich darauf vorbereitete, ins Studio außerhalb der Hunting Range zu gehen, fragte er sich auch, was er tat, für wen er es tat und was seine eigenen Ziele sein sollten. Er fühlte sich größer als das Unternehmen oder sogar das Regime.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 9, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert