Magische Sex-Kragen-Schlampe Bittet Um Sperma Teil 2

0 Aufrufe
0%


Ich war in einem kleinen Raum, der überall mit Leder gepolstert war. Ich trug ein enges Baumwollhemd, es juckte und roch, wie ich noch nie zuvor gerochen hatte. Ich war bis unter die Hüften nicht bekleidet, nur dünne, stinkende Baumwolle bedeckte meinen verwöhnten kleinen zwölfjährigen Körper, abgesehen von einem engen Metallring um meinen Hals, der meinen gesamten Hals bedeckte, so eng, dass meine Atmung ein wenig rumpelte.
rieche es. Das Hemd stinkt. Es stinkt. Es stinkt. Sehr aromatisch. Sehr aromatisch. Gerüche bringen mich zum Weinen. Gerüche verkrampfen mein Gehirn ein wenig. Hände, die versuchen, ihn von meinem Körper zu trennen. Nein. Nein. Als meine Finger den feuchten Wattebausch greifen, sehe ich durch ein kleines Fenster in der Zellentür einen Xenomorph.
Seine kleinen Hände griffen nach einem Türklopfer an der Wand, seine kleinen Hände drehten ihn leicht. Der Metallring um meinen Hals begann ein wenig zu pochen. Ich konnte plötzlich nicht mehr klar denken. Mein Gehirn fühlt sich etwas matschig an.
Kleine Atemzüge entkamen meinen Lippen, oooooooohhhhh, aaawhhhh. Hände zum Halsring, greifen, greifen, greifen. Ich bekomme es nicht raus. Der Knopf wird weiter gedreht. Hirnkrampf beginnt.
Hände krallen sich in den Ring. Hilflos, hilflos. Klaue. Klaue. Verrückt verrückt. Klaue. Klaue. Negativ. Denken.
Das Gehirn fühlt sich an, als würde es sanft aufgeweicht. Der Atem beginnt zu summen.
Lippen schmollen. Herzklopfen. Herzklopfen. Augen. Vorsprung. Herzklopfen. Herzklopfen.
Ich stolperte durch die Zelle, meine Hände umklammerten krampfhaft den Ring. Hände kritzeln. Das Hemd stinkt. Schäumende Tropfen von saftigen Lippen. Lippen machen Kauderwelsch-Geräusche. Ich spüre, wie mein Gehirn geschädigt wird. Hirngewebe wird schonend desinfiziert. Er wird langsam kastriert. Durch Vibration wird es schonend sterilisiert. Herzklopfen. Herzklopfen. Herzklopfen. Rhythmisch. Rhythmisch. Herzklopfen. Herzklopfen.
Speichel rinnt meinen zuckenden Penis hinunter, der bereits feucht und schaumig ist, sich krampfhaft aufrichtet, während mein Gehirn langsam lobotomiert wird. Kopf zuckt. Hände, die immer noch den Ring greifen und daran kratzen.
Greif-greif. Herzklopfen. Herzklopfen. Scrabble-scrabble. Herzklopfen. Herzklopfen. Die Hände werden ruckartig und spastisch. Herzklopfen. Herzklopfen. Die Hände fallen zur Seite. Das Gehirn kocht. Herzklopfen. Herzklopfen. Das Brabbeln geht in langes, schaumiges Husten über. Das Gehirn ist frei von dem Wissen, wie man Wörter bildet.
Ich versuche, den Xenomorph zu betteln, zu betteln. bitten. Ich bitte, aber meine Zunge kann nichts tun, außer meine Unterlippe zu pieksen, ich sage Muuuuuuhhhh, Muhhhhhh, Muhmuhmuhuhuhmuhhhhhhh. Herzklopfen. Herzklopfen.
Die Augen sind abgerundet. Der Schaum verdickt sich. Jetzt kann ich den warmen ledrigen Körper des Xenomorphs riechen. Ihre starken Hüften schaukeln ein wenig hin und her und machen tiefe, gummiartige Quietschen. Ich faltete meine Hände zusammen, als ob ich betete, bettelte, bettelte, bettelte um keinen weiteren Hirnschaden. betteln betteln. bitten. Hände versammeln sich. Krämpfe. Krämpfe. Hüften. Felsen. Reifen. Ärgerlich. Felsen. Ärgerlich. Felsen. Ärgerlich. Felsen. Ärgerlich. Felsen. Ärgerlich. Die ledrigen außerirdischen Hände drehen den Knopf weiter. Das Pochen wird lauter, schneller und stärker. THROB.THROB. Hände kratzen plötzlich. Der Körper verhärtet sich. Der Körper zuckt stärker. Die Augen sind noch runder. Schaum beginnt zu spritzen. Der Körper beginnt zu stinken. HERZKLOPFEN. HERZKLOPFEN.
Ich flehe, ich flehe. Herzklopfen. Herzklopfen. Ich kann nicht denken. Das Gehirn wird gereinigt. Kopffleisch wird gekocht und verarbeitet. Hahn riecht. Versprecher.
HERZKLOPFEN. HERZKLOPFEN. Ich liege jetzt auf dem Rücken. Hände kollidieren. Das Gehirn wird von dem Wissen befreit, wie man den Körper benutzt. Die Zunge baumelt im Mund und schiebt die Unterlippe sofort hervor. Das Boomhole lockert sich. Ich verschmutze mich selbst. Das Gehirn ist frei von dem Wissen, wie Schokoladenlippen zu kontrollieren sind. Spastische Zuckungen verwüsten meinen Körper. Körper tanzt. Körper zuckt. Xenomorphs Hand wanderte zu seinem schleimigen Riesenwerkzeug, als ich mich in meinen eigenen Exkrementen zusammenzog.
Dicker Schaum sprudelt wie Schaum aus der Kehle. Nasser grüner Kindererdeschaum, während ich darin herumflattere und schaukele, ein süßer runder kleiner Kindermuffin. starke Krämpfe. Ich bekomme einen Krampf. Das Gesicht taucht in einen großen Haufen dicker Kacke. Kopf hoch, spastisch, spastisch, Kopf runter, spastisch, spastisch. Über. Über. Runter in meinen wunderschönen frechen Erdkuchen. Aufs Neue. Aufs Neue. Aufs Neue. HERZKLOPFEN. HERZKLOPFEN. Schalldämpfer
Ich bin fast hirntot. Die Gehirnaktivität hat fast aufgehört. Der Xenomorph lenkt meine spastischen Roboterschüsse ab und pumpt und pumpt seinen krustigen Leder-Hoodie über sein mächtiges Schwanzende.
Der Mund ist mit Kot gefüllt. Lippen stinken. Das Hemd stinkt. Butt Crack ist Scheiße. Er betritt den Raum, während ich beobachte, wie meine Augen direkt wieder zu meinem Kopf wandern.
Ich lebe noch, aber mein Gehirn wurde eingestampft, aufgeweicht, kastriert. Ich bin ein Gemüse. Mein Gehirn ist jetzt nur noch ein Haufen Fleisch. Gebacken. Verarbeitet. Zubereitet für meinen Meister zum Festessen.
Ich grummele langsam, leise, mein Körper ruhig und still. Der Ring hat einen tollen Job gemacht. Kein Pochen mehr. Kein Gehirndenken mehr.
Der Xenomorph hob meinen schleimigen, leblosen Körper mit Mist und Schaum vom Boden und verzog das Gesicht. Er pumpt seinen Schwanz weiter in seine andere Faust. Sein innerer Mund sticht in den Hinterkopf meines kastrierten Kopfes, er frisst und frisst Fleisch und Knochen, bis er erweichte Gehirne erreicht, mein Gehirn gekocht und zubereitet wie ein Aphrodisiakum. Das gekochte Kopffleisch von Preteen Boy ist eine großartige Delikatesse für Xenomorphe
Der Xenomorph beginnt zu schlemmen, schlemmen, schlemmen, schöpfen, fressen, schlürfen. Er zog meinen Stoffpuppenkörper zurück, bis die nasse Schwanzspitze in mein schleimiges, süßes, enges, jungfräuliches kleines Arschloch glitt. Hüftschütteln. Mund schmatzen. Schwanzspitzenstöße. Stöße. Es schmiert den Stuhl. Der Penis geht in das Arschloch. Penis. Drängt. Mund. Feiertage Hüften. Felsen. Hähnchen. Drängt.
Der Geschmack von zartem, verarbeitetem Kopffleisch ist für den Xenomorph sehr, sehr delikat. Sie geben dem Xenomorph ein gutes Gefühl. Sein Fest bekommt seine Erektion sehr, sehr hart, bereit und gut. Zerknittertes Leder bläst den Hodensack mit Schleim auf.
Feier. Feier. Drücken. Drücken. Silencer Silencer Plötzlich spritzen dicker, fettiger Schleim aus dem kleinen, zerknitterten Loch, tiefe, lange, ledrige Quietschen, wenn die schleimig leuchtenden Kugeln gequetscht und gequetscht werden. Seine Zunge leckt meinen leeren Kopf. Füllt mich mit Liebesschleim.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert