[Private Fotografie] Arasa-Mädchen Mit Deca-Arsch Die Zu Masturbieren Begannen Sobald Sie Nach Hause Kamen

0 Aufrufe
0%


Schwert von Harry Potter und Gryffindor
Kapitel vierundzwanzig: Schmutz und Bestrafung
Haftungsausschluss: Mir gehört nichts. Ich verdiene kein Geld.
WARNUNG: Schroffe Sprache, nicht jugendfreie Themen, sexuelle Situationen (z. B. Obszönität), falsche Rechtschreibung und Grammatik.
Anmerkungen des Autors: Diese Geschichte ist breiter Unsinn mit extremem Humor (meistens vulgär und sexuell) und OOC-Akten (es ist untypisch, wenn Sie es nicht wissen). Außerdem ist dies meine erste obszöne Fic. Wenn Sie Sex und sexbasierten Humor nicht mögen, LESEN SIE DAS NICHT
Kapitel vierundzwanzig: Snape enthüllt die Wahrheit, die jeder bereits kennt.
Was macht er hier? Ron spuckte durch zusammengebissene Zähne.
Harrys Blut kochte vor Wut, als er beobachtete, wie der Mann, der Dumbledore verraten und getötet hatte, nur wenige Meter entfernt ging. Harry rannte an Snapes Seite, verzauberte den verräterischen Bastard und wollte in Vergessenheit geraten.
Bevor er reagieren konnte, sah Harry, wie Snape ein kleines Messer aus seiner Tasche zog. Er beobachtete, wie Snape seine eigene Hand aufschnitt, genau wie Harry es gerade getan hatte. Der fettige Schaum wischte seine Hand ab und verschmierte sein Blut auf der geheimen Tür. Der junge Zauberer beobachtete verblüfft, wie die Tür auf magische Weise erschien und Snape im geheimen Korridor verschwand.
Was glaubst du, was er tut? «, fragte Ron verwirrter als sonst.
Vielleicht kontrolliert er Horkruxe, damit du weißt, wer du bist, schlug Luna vor.
Warum sollte er? antwortete Hermine. Voldemort hat seine Horkruxe noch nie zuvor kontrolliert. Warum sollte er jetzt damit anfangen? Sicher … Es sei denn, Voldemort hätte nicht bemerkt, dass wir sie zerstört hatten und seine Schergen überprüfen ließen, was übrig war Aber warum sollte er einen seiner Anhänger zu ihm schicken? Das könnte schlimm werden, war die Stimme der Brünetten besorgt. Oh, nein. Was ist, wenn Voldemort herausfindet, was wir tun, und seine Diener benutzt, um alle Horkruxe an einen sichereren Ort zu bringen?
Nun, wenn das passiert, musst du nur noch eins aus Harry ziehen und es aufspüren, sagte Ron beiläufig.
Ronald, sprich nicht so unhöflich, schimpfte Luna. ‚Schrubbe jemanden‘, wie abscheulich. Der korrekte Ausdruck ist ‚ihn verführen‘. Und du hast vergessen, ‚und es dir ins Gesicht zu schlagen‘ hinzuzufügen. Das ist die angemessene Sprache für diese Situation.
Was werden wir tun, Harry? «, fragte Hermine und versuchte eindeutig, Lunas und Rons Unterhaltung zu ignorieren.
Wir kriegen ihn, das ist alles, sagte Harry tonlos.
Die drei Freunde starrten Harry zwei Sekunden lang an, bevor Ron es in einem übermäßig sarkastischen Ton erklärte; Oh, schnapp ihn dir. Das sollte einfach sein. Sehr einfach, sollte ich sagen.
Harry, Snape ist ein erfahrener Duellant und ein Meister der Verfassung, informierte Hermine. Er würde uns mit sehr wenig Aufwand zu Fall bringen. Wir vier wären nicht zu überzeugend, selbst wenn wir uns beide stärker machen würden. Durch seine Legitimität kann er unsere Bewegungen sehen und blockieren und uns sogar stoppen, bevor wir fertig sind unsere Zauber.
Wenn wir unsere Karten richtig spielen, müssen wir uns nicht mit ihm duellieren, sagte Harry, und ein hinterhältiges Grinsen breitete sich auf seinem Gesicht aus. Zum ersten Mal, seit Snape aufgetaucht war, drehte sich Harry um und sah seine Freunde an. Wir werden ein paar Fallen aufstellen und ihn schnappen. Hermine und Luna, ihr beide kennt mehr Fallen als Ron und ich. Stellt so viele Fallen wie möglich direkt vor der Tür auf. Beinschließfach, Bindeflüche, Fallen entschärfen, alles, was ihr mögt kann an oben denken.
Glaubst du, es wird funktionieren? fragte er Luna.
Warum? Er brachte Harry zurück. Alles, was Snape weiß, ist, dass er die Fallen vor dem Ausgang deaktiviert hat. Er wird nicht auf neue Fallen warten, wenn er rauskommt.
Ohne ein weiteres Wort rannten Luna und Hermine zum geheimen Eingang und fingen sofort an, ihre Zauberstäbe zu drehen und eine Falle nach der anderen im Bereich direkt vor der Tür aufzustellen. Alle paar Sekunden schlug eine Hexe vor, der anderen eine Falle zu stellen; Probieren Sie Finnegan’s Folly genau dort oder Wie wäre es mit Carmen’s Bumbler, alt aber gut, um nur einige zu nennen. Während die beiden Hexen so schnell wie möglich arbeiteten, holten Ron und Harry ihre Zauberstäbe heraus und richteten sie auf die Tür, bereit, Zauber und Flüche zu wirken, falls Snape herauskam, während ihre Hexe verzaubert war.
Augenblicke später, davon überzeugt, dass genug Fallen aufgestellt worden waren, gesellten sich Hermine und Luna zu Harry und Ron in den Schatten auf der anderen Straßenseite. Alle vier starrten schweigend auf die unsichtbare Tür und wollten fast, dass Snape herauskam, um sie aufzufangen. Glücklicherweise wurde die Geduld der Jugendlichen nicht zu sehr auf die Probe gestellt.
Die Tür erschien weniger als eine Minute, nachdem Hermine und Luna ihre Suche beendet hatten. Harry konnte fast die alten Scharniere auf der anderen Straßenseite quietschen hören, als sich die Tür langsam öffnete. In der dunklen Tür war Snape eingerahmt und sah mürrisch und enttäuscht aus. Er blickte nach rechts, dann nach links und grinste höhnisch auf den Platz vor ihm. Zuversichtlich, dass niemand zusah, ging der Tränkemeister aus der Tür. In dem Moment, als sein Fuß den Boden vor der Tür berührte, hallte ein lautes Brüllen in der Luft wider.
Zwei Dinge passierten gleichzeitig. Zuerst; Snapes Füße wurden zurückgezogen, als ob eine unsichtbare Schnur gewaltsam an seinen Gliedern gezogen hätte; wirft den mürrischen Zauberer nach vorn. Zweitens flog Snapes Zauberstab aus seiner Hand und schwebte durch die Luft. Es schepperte ein Dutzend Fuß von dem schmierigen Magier entfernt auf dem Boden.
Snape stürmte weiter nach vorne und legte seine Hände vor sich, um zu versuchen, seinen Sturz aufzuhalten. Dieser Versuch der Selbsterhaltung löste nur zwei von Hermines und Lunas Fallen aus. Der Körperbindungszauber ließ Snapes Glieder zusammenschnappen, während Levicorpus den Magier an den Knöcheln packte und ihn in die Luft hob.
Ein triumphierendes Lächeln erschien auf Harrys Gesicht.
Wir haben es geschafft , jubelte Hermine.
Hast du an meinem Plan gezweifelt? sagte der bebrillte Zauberer mit gespielter Missbilligung.
Oh, wirst du mir meine Sünden vergeben? Er antwortete Hermine mit der gleichen Ironie.
Ron trug zum Austausch zwischen Harry und Hermine bei, als die vier Freunde in einer Gruppe auf den bewegungslosen und umgekehrten Bösewicht zugingen. Und Ron, wie Ron natürlich, vermisste den Tonfall seiner Freunde und sprach offen. Natürlich haben wir ihn geschlagen. Wir haben dir in unserem dritten Jahr den Arsch runtergekriegt, erinnerst du dich? Und alles, was wir benutzt haben, war ein Expelliarmus, ein einfacher Talisman, den wir in unserem zweiten Jahr gelernt haben.
Ein paar Meter von seinen baumelnden Häftlingen entfernt hielt Ron den Atem an, als hätte er eine Erleuchtung gesehen. Hey, wäre es nicht großartig, wenn du Du weißt, wer du bist, mit einem Expelliarmus schlagen würdest, Harry.
Sei kein Narr, Ron. Hermine funkelte Ron an, wie ein Lehrer ein süßes, dummes Kind ansehen würde. Voldemort ist der gefürchtetste und mächtigste dunkle Zauberer des Jahrhunderts. Ein einfacher Expelliarmus kann ihn nicht besiegen. Es ist ein entwaffnender Zauber; wenn man schnell denken kann, wird es dem Gegner nicht viel tun.
Aber …, begann er sich zu verteidigen.
Ronald, Hermine hat Recht, sagte Luna leise und sanft … wie ein Lehrer, der liebevoll mit einem süßen, dummen Schüler spricht. Zu glauben, dass solch ein kindischer Zauberspruch jemanden wie You Know Who besiegen könnte, meine Liebe, ist reine Dummheit.
Rons Schultern sackten besiegt zusammen. Mitleid mit seinem besten Freund klopfte Harry dem rothaarigen Zauberer auf den Rücken. Wenn mein Leben nicht während eines Duells mit dem mächtigsten und gefürchtetsten Zauberer unserer Zeit in Lebensgefahr wäre, würde ich sicherlich versuchen, ihn zu einem Expelliarmus zu machen, Ron.
Danke, Harry, lächelte Ron.
Harry wandte seine Aufmerksamkeit von seinem süßen, albernen Freund ab und funkelte seinen ehemaligen Zaubertränkeprofessor wütend an.
Sieht so aus, als ob der Gerechtigkeit Genüge getan wird, du Bastard, drohte Harry.
Snapes bodenlose schwarze Augen verengten sich in Harrys. Harry wusste, dass der Abschaum Legamcy benutzte, um seine Gedanken zu untersuchen, aber dem jungen Zauberer war es egal. Er würde Snape in wenigen Minuten direkt ins Ministerium bringen, damit sie ihn in Askaban aus dem Hintern treten könnten.
Sie haben den Horcrux zerstört, sagte Snape.
Ja, das habe ich, sagte der schwarzhaarige Zauberer verächtlich. Und noch ein paar mehr. Die Zeit deines Meisters läuft ab, beendete er mutig.
Warte, hast du das Glas gefunden? Sie fragte.
Ja, es wurde gefunden und zerstört. Einschließlich des Tagebuchs, des Rings und des Amboss, das bedeutet, dass Voldemort vier Horkruxe getötet hat, freute sich Harry.
Wie hast du sie so schnell gefunden? fragte der schmierige Zauberer.
Ein einfaches Suchritual, antwortete er stolz.
Der Dunkle Lord hat Dutzende von Schutzmaßnahmen gegen jede magische Suche, argumentierte Snape. Wie kann ein so schwacher Magier wie du ihnen ausweichen?
Ich habe meine eigenen Wege, sagte Harry und seine Gedanken wanderten zu dem wunderbaren Wirtshaus – ähm – Ritual, das er und Hermine durchführten. Es war ein Fehler.
Snapes Augen traten hervor und er starrte ungläubig zwischen Harry und Hermine hin und her. In diesem Moment machte sich Harry eine mentale Notiz, um sich nicht an die intimen Momente vor einem Legilimens-Meister zu erinnern.
Snapes Augen verengten sich wieder zu Harry. Ich dachte, du hast Granger angesehen, als wäre er dein Bruder, sagte der Bösewicht mit offensichtlichem Ekel.
Meine Schwester‘? antwortete Harry mit widergespiegelter Abscheu. Wie denkst du darüber?
Es war ein Eindruck, den wir hatten, antwortete Snape. Ich nahm an, dass sie sich fühlte, als wäre sie nichts weiter als eine Schwester für dich.
Wie habe ich mich verhalten? Ich bin ein Einzelkind. Woher soll ich wissen, wie es sich anfühlt, eine ältere Schwester zu haben? antwortete Harry. Also, wie könnte ich so tun, als würde ich Hermine für einen Bruder halten? Es war eine ungebildete Annahme, dass du zu dem Schluss gekommen bist, dass ich brüderliche Gefühle für sie habe. Als beste Freundin ja; als Schwester nein es wäre Ron. Und das nur, weil ich Mrs Weasley als Ersatz betrachtete, besonders nach dem Fiasko mit der dritten Mission des Triwizard.
Aus irgendeinem unerklärlichen Grund grunzte Hermine.
Was? Harry drehte sich um und fragte seine Freundin.
Oh, nichts, sagte er. Das Leuchten in seinen Augen sagte Harry, dass es wirklich etwas war. Aber bevor er das Thema ansprach, kam ihm eine Idee; Etwas Wichtigeres, als herauszufinden, warum Hermine lachte.
Warte. Und woher weißt du von Horkruxen? fragte er Snape. Ich dachte, Voldemort würde niemandem davon erzählen.
So langsam wie immer, Potter, sagte Snape sarkastisch. Frage dich selbst, warum würde der Dunkle Lord bereitwillig eine solche Verwundbarkeit aufdecken?
Darum habe ich dich gefragt, schnappte Harry. Du kannst mir nicht meine eigene Frage stellen. Du bist der Gefangene und ich bin derjenige, der dich erwischt hat.
Snape lächelte mit einem schmierigen, schiefen Lächeln zurück.
Ich kann dich verzaubern, weißt du, drohte Harry und wedelte mit seinem Zauberstab vor Snapes Hakennase.
Weil Voldemort es nicht getan hat, beantwortete Hermine Snapes Frage. Zumindest nicht absichtlich.
Harry drehte sich um und stand Hermine wieder von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Die Hexe hatte einen Ausdruck zwischen Verständnis und Verwirrung. Es ist, als ob das, was er sagte, klar schien, aber eine ganze Reihe anderer Fragen aufwarf.
Oh, ich kann hören, wie sich die Räder in euren winzigen Gehirnen drehen, spottete Snape. Harry war wütend, als Snape anhänglich und verletzlich schien, aber immer noch die Oberhand behielt.
Ich sage dir, dass du deine Motivation ignorieren und deinen Hintern ins Ministerium schleppen sollst, drohte Luna, obwohl ihr Ton nicht erschreckend war; Er klang, als würde er anbieten, einen Keks zu backen und ihn mit dem Meister der Zaubertränke zu teilen.
Ich stimme Luna zu, sagte Ron. Er funkelte Snape an, bevor er sich seiner Frau zuwandte und ihr ins Ohr flüsterte: Benutze nicht das Wort ‚unten‘, wenn du drohst.
Du… arbeitest du gegen ihn? dachte Harry.
Sehr gut, Potter. Es sieht so aus, als ob das Vertrauen des Direktors in Sie nicht völlig fehl am Platz war, sagte Snape verächtlich.
Ich glaube, er lügt immer noch, schnappte Ron. Er spielt nur mit uns. Er versucht uns abzulenken, damit er entkommen kann.
Ja, du hast meinen wunderbaren Plan entdeckt, Weasley, der schmierige Zauberer funkelte Ron an.
Du hast Dumbledore getötet. Ich habe es mit eigenen Augen gesehen, knurrte Harry. Warum sollte ich dir glauben, wenn du sagst, dass du gegen Voldemort arbeitest?
In der linken Tasche meiner Robe ist eine Flasche Veritaserum, sagte er schroff. Gib mir drei Tropfen und du weißt, dass ich die Wahrheit sage.
Woher wissen wir, dass es sich um ein farb- und geruchloses Elixier handelt, Veritaserum, und nicht nur um Wasser? «, fragte Hermine.
Ich verstehe nicht, warum so viele Leute Sie für eine brillante Hexe halten, ich wusste, dass Sie für eine Gryffindor etwas überdurchschnittlich sind, was nicht viel bedeutet, sagte Snape. Ein Kind kann Ihnen sagen, dass Sie es leicht bestätigen können, indem Sie den Trank bei einem von Ihnen anwenden, und dann etwas fragen, das das Subjekt normalerweise nicht erklären würde.
Was ist, wenn es ein Gift ist? Sie fragte. Wenn einer von uns es bekommt, könnten wir sterben.
Und was nützt es mir, einen von euch Idioten zu töten? Wenn es Gift wäre, würde ich vorschlagen, dass ihr es alle vier nehmt, nicht nur einer von euch, fauchte der ehemalige Slytherinkopf. Wenn es ein Gift wäre und ich einen von euch dazu verleitet hätte, es zu nehmen, müsste ich mich immer noch mit den anderen drei auseinandersetzen. Und in meinem jetzigen Zustand, gefroren, ohne Zauberstab, kopfüber in der Luft hängend, ihr drei, trotz deiner geringen Fähigkeiten, wird sich in kürzester Zeit um mich kümmern Was ist, wenn ich nur einen von euch vergifte?
Die vier Freunde tauschten einen Blick. Harry zögerte, was er wirklich wollte, war den Hurensohn ins Ministerium zu schleppen und ihn nach Askaban zu werfen. Aber abgesehen von dem jungen Zauberer fragte er sich, ob Snape die Wahrheit sagte; Was, wenn er wirklich daran arbeitet, Voldemort zu besiegen? Was, wenn Snape immer noch ein Spion für das Licht ist?
Das werde ich, sagte Ron mit zögerlicher und sanfter Stimme. Ich werde den Trank testen.
Bist du dir sicher? «, fragte Harry.
Ja, antwortete Ron und trat einen Schritt auf Snape zu. Nun, wie wäre es mit einem Schlüssel für St. Mango’s, falls es Gift ist?
Luna zog einen ihrer Schuhe aus. Sie lehnte sich von ihren Hüften ab, schlug mit ihrem Zauberstab auf ihren weggeworfenen Schuh und fesselte Portus.
Ron stand vor Snape, als der Schuh zitterte und funkelte.
Die Flasche ist in meiner linken Vordertasche, sagte der gefangene Zauberer.
Hast du immer Veritaserum dabei?, fragte Harry seinen alten Lehrer, während Ron an Snapes Umhang kratzte. Sie fragte.
Ja, unter einer Reihe anderer Tränke, darunter ein paar Gegengifte, sagte Snape unverschämt. Ich denke, das ist das Beste, im Gegensatz zu anderen, die ich nicht erwähnen werde, er sah Harry direkt an, vorbereitet zu sein.
Schließlich zog Ron ein kleines Glasfläschchen aus Snapes Umhang.
Gib drei Tropfen auf deine Zunge, Weasley, befahl der Tränkemeister.
Ron öffnete den Stopfen der winzigen Flasche und fragte Luna besorgt: Ist der Schlüssel bereit? Sie fragte.
Ja, Ronald, antwortete Luna. Seine Augen waren vor ängstlicher Besorgnis weit geöffnet (so… größer als gewöhnlich).
Der rothaarige Magier öffnete den Mund und streckte die Zunge heraus. Seine Hand ruhig haltend, neigte Ron die Flasche und tropfte vorsichtig drei Tropfen Flüssigkeit auf seine Zunge. Er schluckte, steckte den Stopfen wieder in die Flasche, drehte sich zu seinen Freunden um und sagte: Ich glaube nicht, dass das funktionieren wird …
Da wurde Rons Gesichtsausdruck ausdruckslos. Seine Augen funkelten und sein Mund öffnete sich und sein Kiefer entspannte sich.
Aus dem Augenwinkel von Harry sah er, wie Luna mit ihren Händen über die Vorderseite seines Umhangs strich. Was machst du Luna? Sie fragte.
Ich überprüfe, ob meine Brüste freigelegt sind, antwortete die blonde Hexe leichthin. Jedes Mal, wenn Ronald meine Brüste sieht, hat er denselben Ausdruck. Ich war besorgt, dass sie sich versehentlich treffen. Sie tun das manchmal, weißt du.
Hat sich sein Gesichtsausdruck wirklich verändert? Hermine fragte leise niemanden. Ich weiß nicht. Für mich sieht es immer so aus.
Das ist Veritaserum, ihr Idioten, sagte Snape, als ob Harry und seine Freunde Schwierigkeiten hätten, solch ein grundlegendes Konzept zu verstehen. Stellen Sie Weasley Ihre Fragen, damit ich den Trank überprüfen kann.
Okay, Ron, erzähl uns etwas, von dem du nicht willst, dass wir es wissen, bat Harry. Wenn der Trank tatsächlich Veritaserum war, hätte Ron ehrlich geantwortet.
Ich mag es wirklich, wie Luna ihren Finger auf meinen Hintern legt, sagte Ron überrascht.
Harry, Hermine und Snape forderten Rons Geständnis heraus, während Luna glücklich kicherte.
So sehr, dass ich möchte, dass er es noch einmal tut, fuhr der rothaarige Zauberer traurig fort. Dies veranlasste die drei, die sich widersetzten, sich zurückzuziehen – was für Snape ziemlich schwer war, ihn an Ort und Stelle gefesselt und kopfüber hängend zu sehen. Aber Luna sah nur ermutigt aus. Tatsächlich nahm Harry aufgrund des eifrigen Ausdrucks in seinen Augen an, dass er bereit war, Rons Bitte direkt in der Gasse anzunehmen. Und da sein Hintergrund bekannt war, war ein solches Ereignis durchaus möglich. Harrys Vermutung wurde bestätigt, als die blonde Hexe anfing, ihren Zeigefinger zu heben und damit zu wackeln. Ich weiß, dass ich schockiert und verletzt war, als er das einmal getan hat, sagte Ron. Aber ehrlich gesagt bin ich überrascht, wie sehr ich ihn liebe.
Nun, das reicht Ron, wir wissen, dass du Veritaserum hast. Du kannst aufhören, bat Harry fast verzweifelt. Durch die Offenbarung ihres Mannes ermutigt, hatte sie Angst, dass Luna sich an Ron binden und einen ihrer Finger in seinen Hintern stechen würde. Da sie das nicht sehen wollte, bat sie Ron. Bitte hör auf.
Eigentlich hoffe ich, dass du das nächste Mal zwei Finger benutzt, fügte Ron hinzu.
Dummkopf Hermine schrie wild. Ein roter Zauber schoss aus seinem Zauberstab und traf Ron direkt in die Brust. Der Bandenmagier brach unbewusst zu Boden.
Hermine, wenn Ronald nicht aufwacht, kann ich deinen Wünschen nicht nachkommen, sagte Luna in ihrem üblichen verträumten Ton. Mit seiner linken Hand streichelte er seinen rechten Zeigefinger, als würde er ihn für einen bösen Zweck wärmen.
Das war der Punkt, sagte Hermine mit einer hilflosen Schärfe in ihrer Stimme.
Nun, ich denke, ich kann die Pflichten meiner Frau erfüllen, selbst wenn sie bewusstlos ist, sagte die Blondine und machte einen Schritt auf ihren bewusstlosen Ehemann zu.
Hermine richtete ihren Zauberstab auf Luna und warnte: Lass mich das nicht an dir anwenden.
Mit dem Zauberstab der Brünetten auf ihren Kopf gerichtet, trat Luna einen Schritt zurück, obwohl sie eindeutig enttäuscht war.
Snape sagte zu der dunklen Hexe: Wenn ich meine Anstellung als Professor in Hogwarts beibehalten hätte, würde ich vielleicht darüber nachdenken, Gryffindor für das zu benoten, was du getan hast, Granger, und wiederholte dann; Es ist möglich.
Okay, lass uns das erledigen, sagte Harry.
Hermine nickte und ging auf Ron zu. Harry wedelte mit seinem Zauberstab zu Snape, als er das Fläschchen mit Veritaserum nahm. Der Tränkemeister drehte sich langsam in der Luft und drehte sich mit der rechten Seite nach oben.
Öffne deinen Mund, befahl Hermine und zeigte keinerlei Sympathie für den magisch gefesselten Zauberer in ihrer Stimme. Snape öffnete seinen Mund und streckte seine Zunge so weit wie möglich heraus. Trotz dieser verzerrten Gesichtszüge sah der Schwanz immer noch so aus, als würde er Harry verspotten.
Hermine platzierte vorsichtig drei Tropfen Veritaserum auf Snapes Zunge. Er schluckte und nach einer Sekunde war sein Gesicht so ausdruckslos wie Rons.
Warum bist du hier?, fragte Harry, wissend, dass Veritaserum Snape nur dazu bringen würde, die Wahrheit zu sagen. Sie fragte.
Ich bin auf einer Mission, die Horkruxe des Dunklen Lords zurückzuerobern, damit sie zerstören und schließlich besiegt werden können, sagte Snape in einem flachen, emotionslosen Ton.
Wer hat Ihnen diesen Auftrag gegeben? «, fragte Harry.
Manager Dumbledore, antwortete er. Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters und seiner Verletzungen, als Horcrux den Ring zerstörte, lag der Aufseher im Sterben. Er starb unter Qualen. Er hatte einen Plan für mich, um Dracos Mission zu erfüllen, ihn für den Dunklen Lord zu töten. Auf diese Weise würde ich Draco retten vor allem Bösen … eh, zumindest vor Mord. Und ich würde einen großen Mann zeigen, der die größte Gnade hatte. Meine Taten würden mich auch in die Reihen des Dunklen Lords stellen. Der Dunkle Lord gab mir gute Nachrichten. Für das Töten des Feindes er hasste. Er würde mich belohnen, indem er ihn zu seinem vertrauenswürdigsten Diener machte. Und mit diesem Vertrauen, wo sind seine Horkruxe? Ich wäre in der Lage, Informationen darüber zu sammeln.
Wie hast du das gemacht? «, fragte Harry. Ich glaube nicht, dass er irgendjemandem das Geheimnis seiner Unsterblichkeit verraten wird.
Ich bin Zaubertränkemeister, antwortete er. Wäre nicht die Wirkung von Veritaserum gewesen, die ihn monoton sprechen ließ, war sich Harry sicher, dass Snape zu arrogant und verächtlich gegenüber dem jungen Zauberer gewesen wäre. Ich habe eine Kombination aus Sleeping Sketches und Veritaserum verwendet, um Informationen von ihm zu bekommen, während er schlief.
Wie viele Orte hast du gefunden? Sie fragte.
Es ist nur der nutzlose Zauberamboss von Gryffindor, antwortete Snape. Ich musste langsam arbeiten, nur wenige Informationen vom Dunklen Lord entgegennehmen, jede Nacht Fragen über Fallen und Schutzzauber stellen. Mission und ich würden getötet werden.
Harry fluchte leise. Bei diesem Tempo würde er den vermissten Horcrux niemals finden.
Diese deprimierende Offenbarung beiseite schiebend, wandte Harry seine Gedanken wieder Snape zu. Der Idiot sagte die Wahrheit und arbeitete immer noch für das Licht. Der bebrillte Zauberer war immer noch wütend, dass Snape Dumbledore getötet hatte, obwohl es ein Akt der Barmherzigkeit war, den Dumbledore nicht nur begrüßt, sondern ermutigt hatte. Dann kam Harry eine Frage; Warum arbeitete Snape für das Licht? Soweit Harry wusste, war Snape ein bigotter und reinblütiger Elite, obwohl er selbst ein gemischtes Erbe hatte. Der junge Magier überwand seine Neugier und fragte: Warum bist du der Sekte beigetreten? Sie fragte.
Seine Antwort war Ich bin in deine Mutter verliebt. Auch bis jetzt.
Harry lag am Boden. Snape hat seinen Meister aus Liebe verraten. Und Liebe zu Harrys leiblicher Mutter. Trotzdem erinnerte sich Harry daran, wie Snape Lily in Contemplative Memoir grausam Fuzzy genannt hatte. Wie konnte er sie so schlecht nennen, wenn sie in ihn verliebt war?
Obwohl er verschwommen ist, masturbiere ich immer noch wild in seiner Erinnerung, fuhr Snape fort.
In diesem Moment verlor Harry die Kontrolle über seine Blase. Die Vorstellung von Snapes Selbstbefriedigung für irgendetwas war äußerst verstörend. Die Tatsache, dass dieser schmierige Idiot dies in Erinnerung an Harrys Mutter tat, machte das alles geradezu beängstigend für den jungen Zauberer. Als ihr warmer Urin durch ihre Hose rann, bemerkte sie aus den Augenwinkeln, dass Hermines Haut sich kränklich grün und Luna blass verfärbt hatte und sie sich die Hände vor den Mund hielt, anscheinend um zu verhindern, dass Erbrochenes herausspuckte von ihren Lippen. . Sie waren gleichermaßen beunruhigt über Snapes Geständnis.
Sogar jetzt, aber besonders als ich noch Student war, ist es wirklich ekelhaft, dass ich mich so oft missbrauche, wenn ich an Lily denke, fuhr Snape fort. Mit sieben Jahren war mein rechter Unterarm doppelt so groß wie mein linker.
Harry flehte Hermine im Stillen an, Snape zu betäuben, so wie er es bei Ron getan hatte, weil die Angst Harry gelähmt hatte und er es alleine nicht geschafft hätte. Unglücklicherweise hatte die gleiche Angst, die Harry zu einer Statue gemacht hatte, Hermine übernommen.
In meinem dritten Jahr habe ich Löcher in die Taschen meiner Robe gestochen, beharrte der alte Zauberer traurig. Jedes Mal, wenn Lily mit jemandem sprach … Sie folgte ihm immer, lauerte im Schatten, um das engelhafte Geräusch von Schlammblut zu hören, während sie mit den anderen Schülern sprach … Ich fuhr vorsichtig mit meinen Händen durch diese Löcher und tätschelte mich selbst. Nur die süße Stimme der Stimme war genug, um mich wie Stahl zu verhärten. Ich war so geschickt darin geworden, mich darunter schmutzig zu machen, dass ich mich weiter mit einem anderen Studenten unterhalten konnte, während dieser wunderschöne, wuschelige Rotschopf sein privates Gespräch führte. Viele Male ejakulierte ich in meinen eigenen Shorts während ich mir vorstellte, ich würde tatsächlich mit ihm sprechen, über Schulaufgaben, das Wetter, Politik oder andere Themen.
Einmal hatte Lily ihr den Rücken gekehrt, während sie in der Bibliothek lernte, und als ich mein Glück sah, schlich ich mich aus dem nahe gelegenen dunklen Fach, in dem ich mich versteckt und beschmutzt hatte – was ich oft tat – und stahl ihre Zaubernotizen. In dieser Nacht habe ich zog mich nackt aus und rieb ihr köstliches Pergament auf meiner nackten und empfindlichen Haut. Die Worte, die sie schrieb, wurden mir beigebracht. Sie tanzte auf meinen Brustwarzen. Als ich das tat, reinigte ich mich gewissermaßen mit ihrer Essenz. Diese Nacht, diese wunderbare wunderbare Nacht, Ich bin so weit gekommen, dass ich das Bewusstsein verlor, sagte Snape. Als ich ihre Notizen anonym zurückgab, hörte ich, wie Lily ihre Freunde fragte, wie das gefundene Pergament so zerknittert sein konnte. Wenn ich den Mut hätte, mit dieser wunderbaren Blutwolke zu sprechen, würde sie sehen, dass ich ihr die Wahrheit sagen könnte und wie sehr ich sie liebte, und im Gegenzug würde sie ihre Pflicht als Reinblüter tun und mich wütend machen. Sie würde sich verlieben. Ich träumte, ich hätte sie über einen Tisch gebeugt und meine Männlichkeit gegen das milchweiße Fleisch ihrer Schenkel geschlagen .
Gerade als Harry dachte, es könnte nicht schlimmer werden, sagte Snape sechzehn widerliche Worte. Allein diese sechzehn Worte waren alles andere als abstoßend. Aber Snapes Worte in Bezug auf Harrys Mutter machten ihn wirklich erschreckend:
Ich stelle mir oft vor, wie Lilys schöne grüne Augen aussehen würden, umrahmt von meinem weißen Samen.
Glücklicherweise wurde in diesem Moment eines von Harrys Gliedmaßen von der lähmenden Angst befreit. Und was noch befriedigender war, war, dass es kein Zepter war. Stattdessen sprang sein rechtes Bein heraus und trat Snape mit der Ferse direkt in die Leiste. Es war, als würde ein Teil von Harry Snape unbewusst dafür bestrafen, dass er so widerlich an seine Mutter dachte.
Wenn Snape nicht unter dem Einfluss einer Körperbindung gestanden hätte, hätte er sich zweifellos zu einem engen Ball zusammengerollt in der Gasse wiedergefunden. Dem Privileg beraubt, sich in eine fötale Position zu beugen, konnte der Magier nur mit den Augen über seinen Schädel rollen. Ein hohes Summen, wie Dampf aus einem Kessel, kam von Snapes dünnen, krummen Lippen.
Tritt ihn noch einmal, betete Hermine leise. Luna drückte weiterhin ihre Hände auf ihren Mund und nickte in leidenschaftlicher Zustimmung.
Ich habe es verdient, stöhnte Snape, seine Stimme immer noch eine Tonne höher als normal. Harry fand Trost in der Tatsache, dass der gemeine Perverse, der seiner Mutter auch nach ihrem Tod folgte, immer noch unter dem Einfluss von Veritaserum stand, was bedeutete, dass das, was er sagte, wahr war und es verdiente, getreten zu werden. Selbst wenn Snape diese Aussage nicht gemacht hätte, würde Harry natürlich immer noch das Gefühl haben, dass er in seinen Handlungen gerechtfertigt war.
Für die nächsten paar Minuten unterdrückte Harry den Drang, Hermines Vorschlag nachzugeben und zerschmetterte Snape zu Teig; besonders um die Leistengegend. Harry wusste, dass Snape sich mit seinen Wunden und seinem Blut besser gefühlt hätte; besonders um die Leiste. Er ging vor dem gefesselten Zauberer auf und ab, wobei Harrys Bein hin und wieder zuckte und es juckte, den Verfolger zu treten, besonders um die Leistengegend. Aber der abscheuliche, perverse Stalker half dabei, Voldemort zu Fall zu bringen. Und da er einer von Voldemorts vertrauenswürdigen Leutnants war, konnte Harry ihn gebrauchen; nicht nur um den vermissten Horkrux zu finden, sondern auch um relevante Informationen über Voldemort und seine Anhänger zu erhalten. Also beschloss Harry unglücklicherweise, Snape nicht innerhalb eines Zentimeters seines Lebens (hauptsächlich in und um seine Leistengegend) zum Wohle der Allgemeinheit zu schlagen.
Nachdem Harry den Body Bond abgebrochen hatte, fiel Snape auf die Knie und übergab sich auf den Boden. Als Snape sich bemühte, sich zu sammeln, bat Harry Hermine, Ron zu spielen.
Snape stand auf und blickte Harry in die Augen. Dem Fehlen eines verblüfften Ausdrucks nach zu urteilen, nahm Harry an, dass der Trank der Wahrheit nachließ. Harry konnte aus seinen dunklen Augenhöhlen sehen, dass Snape ihn immer noch hasste, wahrscheinlich noch mehr jetzt, da Harry seine Geheimnisse erfahren hatte. Aber unter dem Hass war ein Zeichen des Gehorsams; Snape wusste, dass er sich mit Harry zusammentun musste, um Voldemort zu besiegen.
Ich nehme an, Sie wissen dank dieses … Rituals, wo die anderen Horkruxe sind? fragte Snape ruhig.
Eins ja, antwortete Harry. Slytherins Medaillon gehört einem Typen namens Zardoz. Er lebt an einem Ort namens Founders‘ Cove.
Ich kenne ihn, sagte der alte Zauberer.
Ich kenne Voldemort, aber er steht unter Fidelius‘ Kommando und ich kann ihn nicht verfolgen, fuhr Harry fort. Es gibt noch einen Horkrux, aber aus irgendeinem Grund kann ich ihn nicht finden.
Der Tränkemeister war für einen Moment in Gedanken versunken. Dann, nach einigem Nachdenken, sagte Snape: Ich kümmere mich um Zardoz.
Wir können es schaffen schnappte Harry; Er war beleidigt, dass Snape dachte, er würde den Horcrux nicht von seinem derzeitigen Besitzer nehmen können.
Ich kann den Gegenstand mit Anmut und Geschick zurückholen, sagte Snape zufrieden.
Und wir können nicht? antwortete Hermine heftig.
Snape sagte rhetorisch: Hast du nicht bemerkt, dass du einen zerschmetterten zwei Meter großen Basilisken-Kadaver in diesem Raum zurückgelassen hast? Sie fragte. Denn wenn du denkst, es ist subtil oder subtil, dann wirst du mehr lernen, als ich dachte.
Was hattest du vor? Du willst, dass Zardoz dir das Medaillon gibt? Von dem, was ich über den Mann gehört habe, sagt er, dass er solch einen wertvollen Gegenstand niemals hergeben würde, spottete Snape. Ich kann dir den Horcrux unter der Nase wegnehmen und Zardoz wird es nie erfahren.
Du wirst ihm nicht weh tun, oder? «, fragte Harry. Er hasste es, es zuzugeben, aber Snape war ein sehr guter Spion und konnte wahrscheinlich das tun, womit er gerade prahlte. Und wenn Snape in der Lage gewesen wäre, mit Zardoz und dem Medaillon umzugehen, wäre ein Gewicht von Harrys Schultern genommen worden.
Natürlich werde ich das nicht, erwiderte Snape wütend. Sie und Ihre Freundin sind vielleicht damit beschäftigt, den vermissten Horcrux zu finden.
Snape, anscheinend erfreut, dass das Gespräch beendet war, wirbelte seine schwarze Robe theatralisch um sich herum und apparierte dann mit einem Knall.
Wie dumm, beleidigte Ron.
Von Snape als Idiot zu sprechen, war eindeutig zu viel für Luna. Mit Rons Kommentar wurde die blonde Hexe eindeutig an Snapes Enthüllung erinnert, dass er mit einer Angewohnheit masturbierte, die dazu führte, dass Luna die Kontrolle verlor. Mit einem lauten Grollen und Spritzen entleerte Luna ihren Magen vor Ron. Sein Erbrochenes spritzte und rann seinen Bauch, seine Leiste und seine Beine hinab und sammelte sich um seine Füße und in seinen Schuhen.
Also, habe ich etwas verpasst? «, fragte ein verwirrter Ron und betrachtete die großen Kügelchen mit teilweise verdautem Essen und die Galle, die ihm in die Hose tropfte.
Sei dankbar, dass du das getan hast, sagte Harry stirnrunzelnd und versuchte, das, was Snape gesagt hatte, aus seinem Gedächtnis zu löschen.
*
Nachdem sie geputzt und zum Schloss zurückgekehrt waren, aßen die vier Freunde zu Abend. Tatsächlich, während Ron alle vier seiner Abendessen aß, aßen Harry, Hermine und Luna, die von Snape ausgehungert worden waren, nichts.
Als Ron über den Tisch griff, um etwas Essen von Hermines Teller zu stehlen, blickte Harry über die Halle hinweg zu Ravenclaw aus der sechsten Klasse. Der junge Zauberer lächelte Harry direkt an und gab ihm ein Zeichen mit dem Daumen nach oben. Danke, Mann (das oder Lass uns raus, hoffte Harry, für den alten), sagte der namenlose Zauberer später.
Worum geht es? «, fragte Harry.
Wer? Hermine sah von ihrem jetzt leeren Teller auf. Sie fragte.
Da drüben ist ein Typ, Ravenclaw deutete in die ungefähre Richtung des Tisches. Er lächelte mich an und gab mir ein ‚Daumen hoch‘-Zeichen. Als hätte ich etwas getan, auf das ich stolz sein könnte.
Jeder benimmt sich in letzter Zeit komisch, sagte Hermine. Als wir das erste Mal hier reinkamen, wurden ein paar Hexen aus Hufflepuff rot und zwinkerten mir dann zu.
Es ist die Paarungszeit des Tüpfelwolfs, schlug Luna vor, und in der Annahme, dass jeder wusste, was das bedeutete, beließ sie es dabei, wie es war.
Harry ignorierte die seltsamen Gesten seiner Kollegen und Lunas seltsame Erklärung und beobachtete wieder, wie Ron das Essen von allen aß.
*
Glücklicherweise ließ der Schock über Snapes scheinbar liebstes Hobby am nächsten Tag nach und Harry, Hermine und Luna konnten wieder zu Abend essen. Natürlich schnappte Ron trotz ihres erneuten Appetits immer noch Essen von ihren Tellern.
An diesem Abend, als sie sich für eine ruhige Nacht im Bett fertig machte, brachte Hermine ein Thema zur Sprache. sagte; Es war sehr schön, was du über Molly gesagt hast: wie du sie als Mutter denkst. Ich bin sicher, sie wäre sauer, das zu hören.
Ja, sagte Harry mit einem aufrichtigen Lächeln. Er stellte sich vor, wie Mrs Weasley vor Glück platzte und Harry in eine rippenbrechende Umarmung zog.
Und ich weiß, dass Ron nicht sehr ausdrucksstark ist, aber ich bin sicher, er ist stolz darauf, dass du dich wie ein Bruder um ihn kümmerst, fuhr Hermine fort, während sie ihren Seidenpyjama anzog.
Dann erschien ein äußerst verwirrter Ausdruck auf seinem Gesicht, der es zweifellos zwang, Eindruck zu machen. Hermine tippte nachdenklich mit dem Finger auf ihr Kinn und drehte sich zu Harry um, als sie die Laken herunterzog, um ins Bett zu gehen, und fragte; Sag mir, Harry, wenn Molly wie eine Mutter ist und Ron ein Bruder, was macht das Ginny für dich aus?
Was meinen Sie? «, fragte Harry und zweifelte an den Absichten seiner Freundin.
Nun, Ginny ist Mollys Tochter. Und sie ist Rons Schwester, sagte Hermine nachdenklich. Da er die beiden als Mutter und Bruder ansieht… würde das Ginny nicht zu einer Schwester machen?
Ein böses, sogar geradezu böses Grinsen erschien auf Hermines Gesicht.
Du hast ein Mädchen wie Aster geküsst, sagte er teuflisch. Und du hast ihre Brüste gespürt … es fehlte ihnen jede Substanz, die die meisten für Brüste halten würden, aber du hast immer noch die flachbrüstige Schlampe gefühlt, die wie eine Schwester war
Mit einer seltsamen und ungewöhnlichen Ruhe wartete Harry darauf, dass Hermines Scherz vorbei war. Normalerweise würde Harry wegen so etwas rebellieren. Aber ein schelmischer Gedanke kam ihr in den Sinn und sie wartete darauf, dass Hermine zu Ende sprach, damit sie entsprechend handeln konnte.
Offensichtlich enttäuscht, dass Harry nicht so reagierte, wie er es normalerweise tun würde (d.h. schreien, grün werden usw.), beschloss Hermine, das berühmte Messer zu drehen, um eine Antwort von ihm zu bekommen. Sie ist nicht nur wie eine Schwester, sie sieht auch aus wie deine Mutter Spricht dich Inzest wirklich so sehr an, Harry?
Sind Sie fertig? fragte er kalt.
Du hast keinen Spaß, blickte er finster drein, enttäuscht zu sehen, dass Harry nicht annähernd in Tränen ausbrach.
Harry nahm ihr Signal und sprang auf das Bett. Geschickt rollte er über die Matratze, setzte sich auf die Kante und packte Hermine an der Hüfte. Bevor sie erschrecken konnte, warf sie ihn auf seinen Schoß und schlug hart auf ihren runden Hintern. Hermine bellte in einer Mischung aus Schmerz, Überraschung und Aufregung.
Böse, schelmische kleine Hexe, dass du mich so gespielt hast, schimpfte Harry und schlug sie erneut aus seinem Pyjama heraus.
Ah halb geweint, halb gejubelt.
Du solltest mich nicht so ärgern, sagte sie, zog den Saum ihres Pyjamas herunter und entblößte ihren mit einem Höschen bedeckten Po. Harry hakte seinen Daumen unter den linken Saum seines Höschens und seinen Zeigefinger unter den rechten Saum. Er ballte seine Finger zu einem dünnen Band aus unaussprechlicher Baumwollwäsche. Dann zog Harry das Klebeband und klemmte den Stoff zwischen Hermines runde Wangen. Der Hexenfrost stöhnte laut, als sie an ihrer zarten Blüte zog.
Ungezogene kleine Hexen wie du müssen bestraft werden, sagte Harry mit einem breiten Grinsen. Ist es nicht?
Als Harry weiter ihr Höschen hochzog, benutzte er seine freie Hand und schlug ihr auf die nackte rechte Wange.
Ich habe der ungezogenen kleinen Hexe eine Frage gestellt, sagte Harry. Sollten kleine böse Hexen wie du nicht bestraft werden?
Oh, ja, zischte er. Schlag auf meinen ungezogenen Arsch.
Harry fuhr fort, jede Wange der Reihe nach mit einer Reihe schneller, leichter Schläge zu schlagen. Er schlug auf eine Wange, während Harry fasziniert zusah, wie die andere unter dem Schlag schwankte.
Harry verstärkte die Stärke und Geschwindigkeit seiner Schläge, als die Haut der Hexe wieder einen schönen, gleichmäßigen rosa Farbton angenommen hatte. Hermine begann bald zu jubeln; AH JA AAH SCHWER Ah MEHR
Genau drei Minuten später zögerte Harry. Er massierte ihren roten und wunden Hintern, während er sprach. Eine ungezogene kleine Hexe, die abscheuliche Dinge über ihren Freund sagt, muss bestraft werden. Ich muss dir den Hintern versohlen, bis du deine Lektion gelernt hast.
Oh, Merlin, ja, seufzte er. Bitte stellen Sie sicher, dass ich meine Lektion lerne.
Sie zog ihr sichtbar feuchtes Höschen bis zur Hälfte ihrer Hüften hoch, wo sie ihre Blume rieb. Nun, da seine Hand nicht länger Hermines Höschen festhielt, war Harry frei, beide Hände zu benutzen, um auf den Hintern seiner Freundin zu schlagen. Fast augenblicklich fanden seine Hände einen Rhythmus. Sobald eine Hand ihre Haut verließ, schlug die andere Hand auf ihren runden Hintern. Er staunte über den Anblick des glühenden Hinterns, der aufgrund der Schläge wild schwankte und schwankte. Es sah aus wie das Meer während des Sturms.
Hermine war so aufgeregt, dass sie durch zusammengebissene Zähne kurze, schnelle Atemzüge machte. Außerdem konnte Harry spüren, wie ihre Liebesflüssigkeit sein Bein herunterlief und die Laken befleckte.
Ein paar Minuten später nahm Hermines Hintern ein glattes, poliertes und sehr rotes rubinrotes Aussehen an.
Oh mein Gott, Harry; ich will dich, stöhnte er. Seine Stimme war heiser vor Lust.
Harry jr. Er war so begierig darauf, die Aufgabe zu übernehmen, die Orgel war schmerzhaft hart, Harry wollte noch etwas mit Hermine spielen.
Ungezogene kleine Hexen bekommen normalerweise nicht, was sie wollen, sagte sie fröhlich.
WAS? Hermines Kopf warf sich zurück und funkelte sie wegen ihres Trotzes mit Dolchen an.
Harry blickte direkt in ihren rachsüchtigen Blick mit einem teuflischen Funkeln in seinen Augen und schlug Hermine erneut schmerzhaft. Sein Gesicht hellte sich auf und sein grimmiger Ausdruck verwandelte sich im Handumdrehen in einen flehenden.
Bitte, sagte er mitleidig. Ich brauche dich.
Oh nein, du hast mich mit deinen Worten verletzt und ich bin immer noch sauer auf dich, sagte er ruhig. Und da wirst du bestraft, verprügelte er. Ich schätze, ich werde nicht aufgeben.
Tränen der Frustration flossen aus Hermines braun-grünen Augen. Sie erweiterten sich durch Verlangen und Bedürfnis. Sie warf ihm einen hoffnungslosen Blick zu. Harry merkte, dass er das flüchtige Gefühl der Stärke liebte, das ihm ihre Hilflosigkeit gab.
Harry erinnerte sich, dass Courtneys Vorschlag, ab und zu die Kontrolle zu übernehmen, ihn anfangs abgeschreckt hatte. Aber jetzt, als Hermine ihn anflehte, Sex mit ihr zu haben, machte sich der Auror eine Notiz, um sich bei seinem Auszubildenden angemessen zu bedanken.
Verdammt, Harry, hol mich jetzt fragte Hermine hilflos.
Nun… Harry hielt inne und gab vor, über ihre Bitte nachzudenken. Nein, sagte er streng und schlug ihr auf den knallroten Hintern.
Hermine rief frustriert ein weiteres unanständiges Wort.
Was für eine schroffe Zunge, schimpfte Harry und schlug ihn erneut, was ihn erneut zum Fluchen brachte. Hermine schlug ihr erneut ins Gesicht und schnaubte laut, vergrub ihr Gesicht im Laken.
Oh, meine arme böse kleine Hexe, neckte Harry sie spielerisch, als er sanft ihren schmerzenden Hintern rieb. Es tropft. Meine böse Hexe will es unbedingt. Nicht wahr?
Auch wenn Harry ihr Gesicht nicht sehen konnte, war er sich sicher, dass Hermine bei der Frage verärgert mit den Augen rollte. Er wiederholte die Frage mit einem Glucksen in der Stimme. Er will die freche kleine Hexe, nicht wahr?
Um die Tatsache zu unterstreichen, dass er wollte, dass sie antwortete, drückte Harry Hermines linke Wange fest.
Oh ja, gib es mir, sagte Hermine mit leidenschaftlicher Stimme. Bring mich zum Schreien. Leer in mir. Blah. Blah. Blah.
Als Strafe dafür, dass er nicht zusammen gespielt hatte, versetzte Harry seiner Hüfte drei harte Schläge.
Oh, ja Gib es mir Hermine schrie dieses Mal sehr leidenschaftlich.
Nein, sagte Harry und lächelte wie eine Katze, die einen Kanarienvogel frisst.
Har-r-ry, stöhnte Hermine mitleidig. Gib es mir.
Okay, Harry gab auf. Ein kleines Bisschen.
Wie willst du mir ‚etwas‘ geben? fragte sie und blickte noch einmal über ihre Schulter.
So, antwortete er und ließ seine Hand zwischen ihre glühenden Wangen gleiten. Er drückte seinen Mittelfinger in ihre nassen Falten.
Oh, er seufzte. Wie ist das?
Während er Hermine mit seinen Fingern warnte, war Harry damit beschäftigt, mit seiner anderen Hand in unregelmäßigen Abständen gegen seine Hüften zu schlagen. Nach ein paar Minuten und einem ziemlich lauten Orgasmus schnappte die überglückliche Hermine in Harrys Schoß nach Luft. Wir müssen uns damit abfinden, murmelte Hermine, ihr Magen bewegte sich gegen seine Erektion.
Das ist eine gute Idee, stimmte Harry zu. Ich bin bereit für einen Blowjob.
Gott, fordern wir heute Abend nicht alle, sagte er mit einem verräterischen Lächeln.
Es gibt im Moment Besseres zu tun, als mit deinem Mund zu reden, sagte Harry vielsagend und deutete auf die Beule in seiner Hose.
Okay, ich werde es nur tun, wenn du weiter so mit mir redest, flehte er.
Möchte meine ungezogene kleine Hexe ‚Harry, Jr.‘ eine Zungenmassage geben? Er hat gefragt.
Es funktioniert, sagte Hermine und rutschte von Harrys Schoß. Er bewegte sich langsam und vorsichtig, offensichtlich wegen seiner schmerzenden Hüfte. Mit einem angenehmen Zischen kniete sich Hermine zwischen Harrys Knie.
Als Hermine Harrys Hose herunterließ, Du wolltest, dass ich obszön rede, indem ich Spiele spiele?
Wie du wünschst, Harry, sagte er mit einem Funkeln in den Augen.
Okay, lächelte er. Wie wäre es mit der ungezogenen kleinen Hexe, die mich langweilte …
In den nächsten paar Minuten gab Hermine ihrem Geliebten ein sehr energisches Summen. Harrys zum Beispiel; Gott, du siehst so gut aus mit dem Ding in deinem Mund und Fühlen sich meine Eier gut für deinen Kiefer an? Unterdessen errötete Hermine vor Wut, eindeutig beeindruckt von seinen Bemühungen, obszön zu sprechen.
Nachdem er fertig war und Hermine geschluckt hatte, fragte Harry den Himmel: Was habe ich für eine großartige Arbeit geleistet, um eine so schelmische Hexe als Geschenk zu bekommen?

Hinzufügt von:
Datum: November 30, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert